Feuerwehr_RLBS_Logo

Wehren im Kreis Offenbach

Der Kreis Offenbach

Der Kreis Offenbach liegt im Herzen des Rhein-Main-Gebietes. Er grenzt im Norden an die Großstadt Frankfurt, im Westen an den internationalen Flughafen Fraport sowie den Kreis Groß-Gerau, im Süden an den Landkreis Darmstadt-Dieburg, im Osten an die bayerische Landesgrenze sowie den Main-Kinzig-Kreis. Hier bildet der Main den »Grenzfluss«.

Der Kreis Offenbach ist eine prosperierende Region, die durch Handel, Gewerbe und Dienstleistung geprägt ist. Die industrielle Produktion hat in den letzten Jahren an Bedeutung verloren. Vor allem die Lage – quasi mitten in Deutschland – und die optimale Verkehrsanbindung mit Schienen, Straßen und Luftverkehr haben zum Aufschwung des Kreises beigetragen.

Der Kreis Offenbach besteht aus 13 Städten und Gemeinden mit insgesamt 31 Orts- und Stadtteilen (ehemals eigenständige Kommunen bis zur hessischen Gebietsreform im Jahr 1977). Der Bogen spannt sich von städtisch geprägten Regionen im Westen des Kreises bis hin zu Gemeinden mit nur einigen tausend Einwohnern im östlichen Teil.

Folgende Kommunen gehören dem Kreis Offenbach an: Dietzenbach (Kreisstadt), Dreieich, Egelsbach, Hainburg, Heusenstamm, Langen, Mainhausen, Mühlheim, Neu-Isenburg, Obertshausen, Rodgau, Rödermark und Seligenstadt.

Zahlen, Daten, Fakten

Straßenverkehr

Feuerwehren im Kreis Offenbach

Im Kreis Offenbach gibt es 29 Freiwillige Feuerwehren verteilt auf 13 Kreiskommunen. Rund 1.600 Männer ud Frauen sind in den Einsatzabteilungen aktiv. Im vergangenen Jahr wurden knapp 4.000 Einsätze abgewickelt.

Auf den folgenden Seiten erfahren Sie mehr über die Historie der einzelnen Feuerwehren.

Weiterhin finden Sie die Ansprechpartner für die jeweiligen Feuerwehrvereine, Einsatzabteilungen und Jugendfeuerwehren.