feuerwehr-laemmerspiel

Einsatzabteilung Lämmerspiel

Stadt:
Mühlheim

Stadtteil:
Lämmerspiel

Gründungsdatum:
01. Oktober 1903

Einsatz- und Gefahrenschwerpunkte:
Bundesstraße B448; Industrie; Brühlbach und Rodau

Personalstärke:
Feuerwehrverein:
Einsatzabteilung:
Jugendfeuerwehr:
Kinderfeuerwehr:

Fahrzeuge:
MTF, St LF 16/12, LF 16, GW-N


1903 ist das Gründungsjahr der Lämmerspieler Feuerwehr. Bis zu diesem Zeitpunkt war man auf die Hilfe der Nachbarwehren aus Mühlheim, Dietesheim und Groß-Steinheim angewiesen. 50 Männer waren es, die unter der Leitung des damaligen Bürgermeisters      P. Roth die Feuerwehr gründeten. Mitte der dreißiger Jahre kam die grundlegende Änderung, die Freiwillige Feuerwehr wurde zur Feuerschutzpolizei umgewandelt. Von nun an musste neben den Übungen auch noch Exerzierdienst abgehalten werden.

Der zweite Weltkrieg bescherte viele nächtliche Einsätze. Bis nach Neu-Isenburg, Offenbach und Frankfurt fuhr man, um die Kameraden dort zu unterstützen. Nach Ende des Krieges durften Übungen, auf Grund des Ausgehverbotes, nicht mehr stattfinden. Erst nach und nach waren Zusammenkünfte wieder möglich.

Die Technik konnte in den 50er Jahren mit der Anschaffung eines gebrauchten Löschfahrzeuges, das noch aus Heeresbeständen stammte und einer 18 Meter Anhängeleiter, verbessert werden. Das Feuerwehrhaus im Offenbacher Weg wurde 1954 in Eigenleistung erweitert und ein Jahr darauf konnte ein Mannschaftstransportwagen beschafft werden. Erst 1965 konnte die Ausrüstung um ein Löschfahrzeug mit Tragkraftspritze erweitert werden. 3 Jahre danach wurde ein weiteres Löschfahrzeug aus Beständen des zivilen Bevölkerungsschutzes in Dienst gestellt werden.

Ein großer Schritt der Lämmerspieler Feuerwehr ist wohl der Neubau des Feuerwehrgerätehauses in den siebziger Jahren. Vier Fahrzeugboxen, eine Funkzentrale sowie Unterrichts- und Sozialräume standen nunmehr der Wehr zur Verfügung. Darauf folgte die „stille Alarmierung“. Die Sirenenalarmierungen verschwanden ganz.

1977 wurde Lämmerspiel in die Stadt Mühlheim eingegliedert und die Modernisierung der Ausrüstung weiter vorangetrieben. Persönliche Schutzkleidung und die Anschaffung von weiteren Fahrzeugen sind nur einige Beispiele hierfür.

Weit über 100 Jahre nach der Gründung ist die Freiwillige Feuerwehr Lämmerspiel auf einem sehr guten Ausrüstungs- sowie Ausbildungsstand. Durch die gute Zusammenarbeit mit den Wehren aus Mühlheim und Dietesheim ist der Brandschutz in der Stadt Mühlheim sichergestellt.